Greek » Λογοτεχνία στο Διαδίκτυο » Deutschsprachige Literatur: Primärtexte

Deutschsprachige Literatur im Internet (Primärtexte)

Deutschsprachige Literatur im Internet (Primärtexte)

Zwei Adressen vermitteln ein vollständiges Bild der Primärtexte der ,klassischen’ deutschsprachigen Literatur, die im Internet zugänglich sind: Die bei weitem umfangreichste Sammlung von deutschen Primärtexten, die ohne Entgeld zugänglich sind, umfasst die Sammlung des Projekts Gutenberg, das seit kurzem beim Spiegel beheimatet ist:

Projekt Gutenberg .

Es handelt sich nicht um eine textkritische Ausgabe, so dass die Texte streng genommen nicht zitierfähig sind. Bis zum Niveau von Seminararbeiten werden sich jedoch keine Probleme ergeben, wenn man nach Gutenberg zitiert, wenn in der Fachbereichsbibliothek keine kritische Ausgabe vorhanden ist.

Unter der Kategorie genres (im Kopf der Seite) kann man nach literarischen Texten je nach ihrer Gattung und ihrem Genre suchen.

 

Zur Ergänzung sollte man Helmut Schulzes Sammlung

litlinks


berücksichtigen. Helmut Schulze hat minutiös Textsammlungen und textkritische Ausgaben auch kleinster Texte an Universitäten in aller Welt aufgelistet und die Adressen bekannter und unbekannter Archive und Anthologien zusammengestellt, in denen sich deutschsprachige literarische Texte finden. Es lohnt sich auch deshalb nachzuschlagen, in welcher Form ein Text im Internet vorliegt, weil immer mehr Philologen und Forschungsgruppen dazu übergehen, kritische Ausgaben direkt ins Netz zu stellen.

Beispiel 5

 

Ein eigenes Kapitel wäre eigentlich für aktuelle Literatur im Netz, für Literatur, die im Internet entsteht, für sog. Wandertexte u.ä. angemessen. Mir scheint, dass sich bei der Lektüre dieser Texte zwar Fragen zur Medialität von Literatur geradezu aufdrängen und zur kritischen Reflexion einladen, dass aber die Qualität dieser Texte noch zu wünschen übrig lässt. Darum hier nur ein kurzer Verweis auf ein Projekt von Sabrina Ortmann und Enno E. Peter, das sich u.a. dieser Literatur annimmt; weitere Links findet man dort:

Berliner Zimmer .

Darin gibt es eine Sparte „Literatur im Netz“.

 

Eine kritische Einführung zur Arbeit mit literarischen Texten im Internet bietet in Form eines wissenschaftlichen Aufsatzes Manfred Koltes. Der Aufsatz ist als Volltext im Netz zugänglich:

Manfred Koltes: Literarische Texte im Internet. Auffinden - Nutzen – Bedeutung  (in: Germanistik im Internet. Eine Orientierungshilfe. Herausgegeben von Frank Simon-Ritz)

 

© 2016 Willi Benning, Fachbereich für deutsche Sprache und Literatur, Universität Athen
e-mail an: Willi Benning